Amphibien brauchen Hilfe

Von den NABU-Gruppen und vielen freiwilligen Helfern werden jedes Jahr im Frühjahr Zäune entlang von Straßen im gesamten Kreisgebiet betreut. Schwerpunkte sind in Gerstetten an den Eglenseen, in Steinheim an der Umgehungsstraße, in Sontheim und Burgberg, in Zöschingen bzw. Fleinheim. Die Zäune sind entlang von Wanderrouten der Frösche, Molche und Kröten aufgestellt und verhindern so den Tod vieler 1.000 Amphibien.

Je nach Witterung setzt die Wanderung der Amphibien zwischen ihren Winterquartieren und den Laichgewässern zwischen März und April ein. Jeder der Lust hat, Vorkenntnisse sind nicht notwendig, kann Amphibienlotse werden. Die folgenden Ansprechpartner freuen sich über einen Anruf:

Ansprechpartner:

  • Gerstetten: Stephanie und Georg Krause, Tel.: 07323 920978
  • Heidenheim: Harald Bihlmaier, Tel.: 07321 46955
  • Sontheim/Burgberg: Uli Kastler, Tel.: 07325 8666
  • Steinheim: Wolfgang Schwarz, Tel.: 07329 6355
  • Nattheim-Fleinheim: Markus Schmid, Tel.: 07321 276748
  • Zöschingen: Alexandra Kämmerle, Tel.: 09077 957752

Amphienwanderung 2022: Erste erfreuliche Ergebnisse

Auch dieses Jahr waren wieder viele Helferinnen und Helfer mit dabei. Danke für den tollen Einsatz Hier die ersten Ergebnisse der Saison 2022:

Ort |    Art Erdkröte Grasfrosch Ringelnatter

Zauneidechse/

Eidechse

Molch spec. Bergmolch Teichmolch

Blindschleiche

Heidenheim

639 2 0 0 0 29 0 0

Zöschingen

               

Gerstetten

544 3 0 0 0 1 0 0
Rosstallweiher (östlich Nattheim) 1)
1121 210 0 3 0 66 2 0

Steinheim

               

1) außerdem 1 Waldeidechse

 

Amphienwanderung 2021: Erste erfreuliche Ergebnisse

Trotz Corona konnten wir die Zäune betreuen. Danke für den tollen Einsatz an alle Helferinnen und Helfer. Hier die ersten Ergebnisse der Saison 2021:

Ort |    Art Erdkröte Grasfrosch Ringelnatter

Zauneidechse/

Eidechse

Molch spec. Bergmolch Teichmolch

Blindschleiche

Heidenheim

844 1 0 0 0 180 0 0

Zöschingen

               

Gerstetten

700 3 0 0 0 0 0 2
Rosstallweiher (östlich Nattheim) 1090 238 0 3 0 141 6 0

Steinheim

79 0 0 0 0 15 6 0

 

Amphienwanderung 2020: Erste erfreuliche Ergebnisse

Bis kurz vor dem Start der diesjährigen Wanderungen der Kröten, Frösche und Molche gab es viel Niederschlag. Und dann nur noch an wenigen Tagen. Auch diese Saison war daher wieder durch einzelne starke Wandernächte geprägt. An vielen vom NABU betreuten Wanderstrecken gab es erfreuliche Zuwächse. Auch dieses Jahr haben wieder viele Helfer*innen mitgemacht. Danke für den tollen Einsatz Hier die ersten Ergebnisse der Saison 2020:

Ort |    Art Erdkröte Grasfrosch Ringelnatter

Zauneidechse/

Eidechse

Molch spec. Bergmolch Teichmolch

Blindschleiche

Heidenheim

1264 4 0 0 0 112 2 0

Zöschingen

               

Gerstetten

676 5 0 1 0 2 1 3
Rosstallweiher (östlich Nattheim)1 1264 452 0 4 0 199 7 1

Steinheim )2

151 0 0 0 0 10 3 0

)1 Außerdem noch 7 Waldeidechsen

)2 Drei Teichfrösche an der Galgenberg-Hülbe

 

Amphienwanderung 2019: Massenwandertage

Auch dieses Jahr war das Frühjahr wieder sehr trocken und es gab während der Wanderphase ausgeprägte Kaltphasen. Daher gab es dieses Jahr in nur wenigen Nächten Massenwanderungen. An vielen vom NABU betreuten Wanderstrecken gab es erfreuliche Zuwächse. Ohne die rund 50 Helferinnen und Helfer wäre die Betreuung nicht möglich gewesen. Vielen Dank an alle. Hier die ersten Ergebnisse der Saison 2019:

Ort |    Art Erdkröte Grasfrosch Ringelnatter Zauneidechse Molch spec. Bergmolch Teichmolch

Blindschleiche

Heidenheim

941 3 0 0 0 98 0 0

Zöschingen *

592 1030 0 0 547 0 0 0

Gerstetten

574 16 0 0 0 5 0 0
Rosstallweiher (östlich Nattheim)

1202

183 0 3 0 91 9 3

Steinheim

214 5 1 0 0 8 2 0

* In Zöschingen außerdem: 6 Laubfrösche, 8 Teichfrösche.