März 2022

NABU Steinheim: Infostand mit Nistkastenverkauf

Beim NABU Steinheim geht es an diesem Vormittag wieder ganz um praktischen Naturschutz im Garten. Sie können Nistkästen kaufen und Informationsmaterial bekommen. Die Experten des NABU beantworten gerne Ihre Fragen rund um Naturschutz im Garten und freuen sich auf Ihren Besuch.

Ort: Steinheim, Rathausplatz

Schwalbenhäuser reinigen und beschriften

Aktiv mitmachen bei einem lohnenswerten Artenschutzprojekt des NABU Giengen. An diesem Tag reinigen wir die Nester des Schwalbenturms für die neue Saison.

Ort: Giengen, Parkplatz Realschule/Walter-Schmid-Halle

NABU Steinheim: Infostand mit Nistkastenverkauf

Beim NABU Steinheim geht es an diesem Vormittag wieder ganz um praktischen Naturschutz im Garten. Sie können Nistkästen kaufen und Informationsmaterial bekommen. Die Experten des NABU beantworten gerne Ihre Fragen rund um Naturschutz im Garten und freuen sich auf Ihren Besuch.

Ort: Steinheim, Rathausplatz

Schnittkurs für Hochstamm-Streuobstbäume

Der NABU Gerstetten engagiert sich seit mehreren Jahren stark für der Erhalt von Streuobstwiesen rund um Gerstetten. Diese alten Streuobstwiesen sind sehr wertvolle Lebensräume.  Lernen Sie von Thomas und Friedrich Junginger die Techiken und Tricks kennen und tragen bei den praktischen Übungen mit dazu bei, die Gerstetter Obstbaumwiesen mit ihren seltenen Bewohnern zu erhalten.

Bitte Arbeitshandschuhe und Gartenschere mitbringen.

Ort: Gerstetten, Parkplatz beim Edeka Markt

NABU Herbrechtingen: Hauptversammlung

Der NABU Herbrechtingen lädt Mitglieder und interessierte Gäste zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Erfahren Sie mehr über die Arbeit der NABU-Ortsgruppe und diskutieren Sie mit oder stellen Sie Fragen rund um den Natur- und Umweltschutz. Um vorherige Anmeldung wird gebeten: 07324-2256 oder kontakt@trittlers-adlerapotheke.de

Ort: Herbrechtingen, Vortragsraum Adler-Apotheke

Vogel des Jahres - Der Wiedehopf

Harald Bihlmaier stellt Ihnen das spannende Leben des Wiedehopfes vor. Lernen Sie den Vogel des Jahres 2022 kennen. Eine Veranstaltung des NABU Heidenheim in Kooperation mit der VHS Heidenheim.

Ort: Heidenheim, VHS Rieger am Markt, Am Wedelgraben 5, Raum 2.10

Fällt aus: NABU Steinheim: Der Wiedehopf

Vortrag mit Bildern über den Vogel des Jahres 2022, den Wiedehopf.

Ort: Steinheim, NABU-Gelände, Kappelstr. /Hirschtal

Eulen und Käuze im Winterwald

Martin Palaoro, Eulenexperte des NABU Steinheim stellt das spannende Leben der nachtaktiven Eulen und Käuze vor. Die Exkursion durch den Winterwald ist auch für Familien mit Kindern ein spannendes Abenteuer. Erleben Sie die Balz der nachtaktiven Jäger und mit Glück lassen die Vögel sich auch beobachten.

Ort: Felsenmeer-Parkplatz L 1165 - Straße zw. Steinheim und Bartholomä gegenüber Wental

Streuobstbäume schneiden mit Schnittunterweisung - 1. Runde

Der NABU Steinheim engagiert sich seit mehreren Jahren stark für der Erhalt von Streuobstwiesen rund um Steinheim und hat die Patenschaft für viele Bäume übernommen. Manuela Stoll und Karl Brüche vom NABU Steinheim führen in den Obstbaumschnitt ein. Lernen Sie die Techiken und Tricks kennen und tragen bei den praktischen Übungen mit dazu bei, die Steinheimer Obstbaumwiesen mit ihren seltenen Bewohnern zu erhalten.

Bitte Arbeitshandschuhe und Gartenschere mitbringen.

Ort: Steinheim am Albuch, NABU-Gelände Kappelstr.

NABU-Alb Guide: „Das geheimnisvolle Osterholz“ (kostenpflichtig)

Heimatkundliche Entdeckertour in den Wäldern des  Osterholzes. Mit dem Nabu Alb-Guide Ingeborg Schestag geht es wieder auf eine heimatkundliche Entdeckertour, diesmal durch die Wälder des Osterholzes. Durch finstere Höhlengänge, Taschenlampe ist unbedingt erforderlich, vorbei an idyllischen Quellen bis ins Reich des Erzmännleins.
Kontakt für Anmeldung/Info: Tel.: 0151-59263127 oder is@albguide-heidenheim.de


Ort: Parkplatz Nürnberger Straße (B466) zwischen Heidenheim und Nattheim N 48° 41‘ 39.49‘‘ E 10°11‘ 40.76‘‘

NABU-Alb Guide: „Von Berga zu den Wendischen“ (kostenpflichtig)

Die alte Mühle in „Oberberg“, welche 1344 erstmals erwähnt wird, kann schon viele alte Geschichten erzählen, auch Burgberg selbst blickt auf 810 Jahre interessante und abwechslungsreiche Ortsgeschichte zurück. Es geht in die Höhe zum Burgberger Schloss, welches fast 300 Jahre den Herren von Grafeneck als Wohnsitz diente und wo auch 1869 Maria Gräfin von Linden geboren wurde. Sie war  die erste Tübinger Studentin und erste Professorin in Bonn. In Bergenweiler geht es auf  Spurensuche nach dem Wasserschlösschen des Ritters Heinrich vom Stain und der Bedeutung der Wendischen im Ort.
Eine schöne Wanderung durch das Hürbe- und Brenztal mit vielen historischen Informationen versprechen einen interessanten Nachmittag. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0170-3268449 oder marquard-mader@web.de oder www.albentdecken.de

Ort: Alte Mühle in Giengen-Burgberg